Wandern

Ausflugstipps

Wandern

Wanderwege im Leithagebirge

Eisenstadt über St. Georgen nach Donnerskirchen

Eisenstadt über St. Georgen nach Donnerskirchen
Markierung gelb, dann grün, Gehzeit 3 Std., Länge 11 km

Von der Gölbeszeile spazieren Sie über die Dreifaltigkeitsstraße nach St. Georgen und gelangen über den Aumüllnerweg zur Friedhofskapelle. Anschließend folgen Sie der gelben Markierung nach rechts und gleich wieder nach links, wobei Sie an der Hubertuskapelle und dem Schauerkreuz vorbeikommen. Nun sind Sie bei der grünen Markierung (JH. Stummer Jäger) angelangt. Von hier kommen Sie nordöstlich zum Teil an der Tiergartenmauer entlang gehend, am Prawitschkreuz vorbei, zum Sonnenbad Donnerskirchen.

Nach Loretto

Eisenstadt über Dreifaltigkeitskapelle nach Loretto, mit Abzweigung zur Buchkogelwarte
Markierung rot, Gehzeit 2 ½ bis 3 Std., Länge 8 km

Ausgangspunkt ist der Buchgrabenweg. Von hier aus marschieren Sie zum ORF-Studio Burgenland, nördlich in den Wald und entlang der roten Markierung nach rechts. Nach 1 km kommt von Westen die blaue Markierung vom Gscheidkreuz und ehemaligen Jagdhaus „Schöner Jäger“. Nun überqueren Sie, nördlich der roten Markierung folgend, den Weitwanderweg. Abzweigung Buchkogelwarte: Sie folgen nordöstlich dem Burgenland Weitwanderweg (Güterweg, rot-weiß-rote, bzw. rot-goldene Markierung), dann führt Sie nach 200 m der Weg rechts bergauf (Güterweg wird verlassen) bis zum Höhenrücken.

Eisenstadt – ehemaliges Jagdhaus „Schöner Jäger“

Eisenstadt – ehemaliges Jagdhaus „Schöner Jäger“
Markierung rot dann gelb, Gehzeit 2 1/2 Std., Länge 8 km

Über den Buchgrabenweg wandern Sie bis zur Abzweigung ORF, so kommen Sie nordwestlich zu einer Brücke. Vor der Brücke geht es westlich (Beginn der neuen Markierung) den steilen Güterweg entlang, dann weiter den flachen Waldweg bis zum blau markierten Querweg. Diesem folgen Sie westlich und kommen kurz danach auf den Weitwanderweg 02, westlich bis zu einer Wiese. Sie gehen nun weiter bis zur Armenseelentafel. Der Rückweg nach Süden (rot bzw. blau) führt Sie über das Lanwatherkreuz zur Glorietteallee bis zum Endpunkt Gloriette (Caféhaus).

Wanderung "Zum wilden Jäger"

Eisenstadt – ehemaliges Jagdhaus „Schöner Jäger“
Markierung blau, Gehzeit 1 Std., 

Vom Ausgangspunkt bei der Feuerwehr geht es der blauen Markierung nach zunächst in Richtung Stotzing. Dann am hl. Domenicus vorbei schräg rechts weiter zum "Wilden Jäger", einem ehem. Jagdhaus auf 375 m Seehöhe, das man nach etwa einer Stunde erreicht.
Hier kann man sich laben. Öffnungszeiten erfragen Sie bitte unter 0680/21286 47. 

Zur Johannesgrotte, Felsgrotte

Zur Johannesgrotte, Felsgrotte
Markierung rot, Gehzeit ca. 2 1/2 bis 3 Std., Länge 2,5 km

Von Eisenstadt – Buchgrabenweg bis zur Abzweigung ORF, nordwestlich vorbei an einer Wiese bis zu einer Brücke, leicht rechts über die Brücke zum Waldrand – Weggabel (rechts blau – Kürschnergrube), links den Hohlweg ca. 300 m folgend, hier wird der Hohlweg links verlassen, über einen Waldpfad zur Johannesgrotte.

Zur Kürschnergrube – Felsgrotte

Zur Kürschnergrube – Felsgrotte 
Markierung rot, Gehzeit 1 3/4 Std. Länge 4 km

Von Eisenstadt – Buchgrabenweg bis zur Abzweigung ORF, nordwestlich vorbei an einer Wiese bis zu einer Brücke, leicht rechts über die Brücke zum Waldrand bis zur blauen Markierung am Waldrand, nordwestlich bis zu einem blau markierten Querweg den westlich folgend kurz danach nördlich zur Kürschnergrube (gleich nördlich ist der Nord-Süd-Weitwanderweg).

„Eisenstadt – Loretto bzw. Leithaprodersdorf über ehemaligen „Schönen Jäger“

„Eisenstadt – Loretto bzw. Leithaprodersdorf über ehemaligen „Schönen Jäger“
Markierung rot bzw. blau, Gehzeit 3 bis 3,5 Std., Länge 10 km, bzw. 4 Std., Länge 13 km

Von Eisenstadt – Schloss – Glorietteallee zur Gloriette (Waldlehrpfad) nordwestlich zur Gloriettewarte, nach Überquerung eines Güterweges nordwestlich weiter, vorbei am Bildstock „Weiße Dreifaltigkeit“ und dem Lanwatherkreuz bis zum Weitwanderweg 02 (rot/weiß/rot bzw. rot/gold), links westlich geht es entlang des Weitwanderweges zur „Schönen Buche“ – Naturdenkmal, 5 Min. und weiter zum „Beim Juden“, rechts östlich weiter bis zur Wegabzweigung „Loretto“ (Gedenkstein von den Mariazeller Wanderern) nördlich der roten Markierung noch bis zum Bildbaum „Hl. Krispin“ (Weggabel), weiter nach Loretto bzw. Leithaprodersdorf.

Die Sonnenbergwarte

Die Sonnenbergwarte

Die Sonnenbergwarte steht am Sonnenberg, mit 484 m die höchste Erhebung im Leithagebirge und ist am besten von Hornstein aus in ca. 45 Min. erreichbar. Die 15 m hohe Aussichtswarte stand ursprünglich als Wachturm des „Eisernen Vorhangs“ an der ungarischen Staatsgrenze. Herrlicher Rundblick: Ostalpen, Wien, Donau, Neusiedlersee. Daneben der weithin sichtbare EVN-Richtfunksender.

Die Raiffeisen Jubiläumswarte

Die Raiffeisen Jubiläumswarte

Die Jubiläumswarte wurde 2012 erbaut. Der Verein der Freunde des Eisenstädter Schlossparks hat mit Unterstützung der Raiffeisenlandesbank Burgenland und der Stadtgemeinde Eisenstadt die Initiative zur Revitalisierung und Attraktivierung der Parapluie-Anhöhe übernommen.

Von der Aussichtsplattform, die sich in  12 m Höhe befindet, sieht man bei klarem Wetter fast den ganzen Neusiedler See und bis nach Ungarn.

Die Buchkogelwarte

Die Buchkogelwarte

Die Buchkogelwarte liegt in der Mitte zwischen Eisenstadt und Loretto, auf dem zweithöchsten Berg des Leithagebirges, 443 m.

Der kürzeste Anstieg ist von der Verbindungsstraße Eisenstadt – Loretto über Bgld. Nord-Süd-Weitwanderweg, Gehzeit 20 Min., es gibt aber auch Anstiege von Eisenstadt, von Stotzing und von Loretto. Von allen 3 Orten ca. 1,5 Std. Gehzeit.

Die Plattform, die weit über die Baumkronen hinausragt, bietet einen überaus schönen Rundblick, der vom Schneeberg bis zu den kleinen Karpaten, vom Marchfeld bis in die Ungarische Tiefebene und vom Wechsel bis zu den Höhen des Wienerwaldes reicht.

Die burgenländische Hauptstadt Eisenstadt liegt direkt zu Füßen, der Neusiedler See ist fast in seiner ganzen Ausdehnung zu überblicken, ebenso das nördliche Wiener Becken mit einem Teil der Bundeshauptstadt Wien.

Wanderkarten

Sport- & Freizeitkarte Eisenstadt:


Download
Download

Weitere Wanderkarten im Tourismusbüro Eisenstadt erhältlich!