Basilika Loretto

LORETTO

LORETTO

Loretto (ungarisch ''Lorettom'') ist eine Marktgemeinde im Bezirk Eisenstadt-Umgebung im Burgenland in Österreich. Loretto liegt auf 218 m Seehöhe am Fuße des Leithagebirges und umfasst eine Fläche von 2,38 km². Laut Volkszählung im Jahr 2001 zählt die Gemeinde 458 Einwohner und ist damit die an der Bevölkerung gemessen kleinste Marktgemeinde Österreichs.

Geschichte
In der 1720 vollendeten Basilika (Titel Basilica minor seit 1997) und der 1659 errichteten ''Gnadenkapelle'' des Wallfahrtsortes wird eine Schwarze Madonna verehrt. Das Gnadenbild ist eine Kopie der Schwarzen Madonna des italienischen Marienwallfahrtsortes Loreto, welcher auch namensgebend für den Ort war.Der Ort gehörte wie das gesamte Burgenland bis 1920/21 zu Ungarn (Deutsch-Westungarn). Seit 1898 musste aufgrund der Magyarisierungspolitik der Regierung in Budapest der ungarische Ortsname Lorettom verwendet werden. Nach Ende des ersten Weltkriegs wurde nach zähen Verhandlungen Deutsch-Westungarn in den Verträgen von St. Germain und Trianon 1919 Österreich zugesprochen. Der Ort gehört seit 1921 zum neu gegründeten Bundesland Burgenland (siehe auch Geschichte des Burgenlandes).Marktgemeinde ist Loretto seit 1991.


Kultur und Sehenswürdigkeiten
Hauptanziehungsort des Wallfahrtsortes ist für zahlreiche Pilger selbstverständlich die Basilika, mit dem großen Anger, der der größte natürliche Anger Mitteleuropas ist. Doch auch Wanderer machen bei Wanderungen über das Leithagebirge gerne Rast in Loretto. Die Kombination des Angers und der Basilika ist ausschlaggebend dafür, dass jedes Jahr rund 200.000 Besucher den kleinen Ort besuchen. Sehenswert ist auch die Dreifaltigkeitskapelle, die sich in der Nähe der Esterhazyschen Waldrandsiedlung befindet.

Veranstaltungen
Neben der Sonnwendfeier und dem Beach Sports Event des VFL (Verein der Freunde Loretto) stehen selbstverständlich auch kirchliche Ereignisse im Mittelpunkt. Der große Kirtag, der alljährlich am 15. August am Anger stattfindet und an dem rund 300 Marktstände teilnehmen, lockt jedes Jahr rund 20.000 Besucher an. Jedes Jahr am 01. Mai findet die Autoweihe statt, zu der Fahrzeugbesitzer aus der Region kommen, um ihre Fahrzeuge segnen zu lassen. Am 8. eines jeden Monats findet die monatliche Wallfahrt statt. In der wunderschönen Basilika lassen sich alljährlich zahlreiche Paare trauen, die oft sogar von Wien oder anderen Regionen kommen. Vor allem in den Sommermonaten finden an den Wochenenden oft sogar mehrere Hochzeiten statt, sodass an manchen Tagen sogar mehrere Trauungen hintereinander durchgeführt werden.

Wirtschaft und Infrastruktur
Im Ort sind einige kleinere Handwerksbetriebe tätig. Der örtliche Gasthof Graf bewirtet Einheimische wie Reisende seit 1886 unter diesem Namen und bietet auch Unterkünfte an. Des Weiteren befindet sich noch eine Bäckerei im Ort.

Sport
Der örtliche Tennisverein UTC Loretto betreibt 5 Tennisplätze. Der Verein VdFL betreibt einen Beach Volley/Beach Soccer Platz, sowie eine Eisstockschießbahn. Regelmäßig findet auf dem Rundkurs um den Anger Loretto ein überregionales Radkriterium statt.

 Weitere Informationen: www.gemeinde-loretto.at