Landesmuseum Burgenland

Museum

Landesmuseum Burgenland

Buchstäblich das ganze Land im Überblick

Die Dauerausstellung „LebensBilder, LebensRäume, LebensSpuren“ zeigt zahlreiche Schätze burgenländischer Geschichte, Kultur und Identität. Im Untergeschoß ist die zweitgrößte archäologische Sammlung Österreichs zu besichtigen. Drei Religionsgemeinschaften und typisches Brauchtum sind Schwerpunktthemen im Erdgeschoß. „Kommen, Gehen, Bleiben“ und der Fall des „Eisernen Vorhangs“ schildern die wechselvolle Geschichte des jüngsten österreichischen Bundeslandes. Mit dem Streifzug durch die burgenländisch-pannonische Musikgeschichte, der Begegnung mit dem Museumsgründer Sándor Wolf sowie Einblicken in die reichhaltige Fauna und Flora vervollständigt sich der Museumsrundgang.

Sonder- & Dauerausstellungen:

LebensBilder, LebensRäume, LebensSpuren

Dauerausstellung
von 10.Jänner bis 22. Dezember 2017

Die Dauerausstellung zeigt zahlreiche „Schätze“ burgenländischer Geschichte, Kultur und Identität. Der inhaltliche Bogen umfasst die Naturkunde des Burgenlandes (Geologie, Biologie) ebenso wie das Wirken des Menschen (Archäologie, Kunst, Geschichte, Volkskunde, Wirtschaftsgeschichte, Zeitgeschichte) und bietet einen informativen Gesamtüberblick über die Entwicklung des Burgenlandes und des umgebenden pannonischen Raumes von den Anfängen bis ins Heute.

Auf drei Geschoßebenen wird mit den drei Themenbereichen
Lebens-Bilder, LebensRäume, LebensSpuren versucht, den BesucherInnen ein Bild vom Land und seinen Besonderheiten zu vermitteln.

Jährliche Sonderausstellungen ergänzen die Dauerausstellung und werden von einem Vermittlungs- und Veranstaltungsprogramm sowie einem erlebnisorientierten Kinder-Kulturprogramm begleitet.

Sonderausstellungen 2017

Ein Christenherz auf Rosen geht...500 Jahre Reformation im Burgenland
24. Februar - 12. November 2017

Vor 500 Jahren hat Martin Luther seine 95 Thesen am Hauptportal der Schlosskirche in Wittenberg angeschlagen – mit tiefgreifenden Folgen für die Kirche. Die Ausstellung folgt der Entwicklung des Protestantismus von der Reformationszeit bis in die Gegenwart. In den einzelnen Stationen werden bedeutende Persönlichkeiten aus dem geistlichen und weltlichen Bereich, wichtige Orte sowie Positionen (in) der evangelischen Kirche von Luther bis heute vorgestellt. Dabei werden die Stationen in die Epochen der Kirchengeschichte eingebettet. Besonderes Augenmerk wird für die Zeit vor 1921 auf die Entwicklung des Protestantismus in Ungarn gelegt, die sich in großen Zügen von jener des übrigen Österreich unterscheidet. Der Aufbau und der Werdegang der evangelischen Glaubensgemeinschaft im Burgenland schließen den Bogen ab.

Kurator: Mag. Gert Polster
Ausstellungsgestaltung: Mag.a Jasmin Trabichler

 

Eduard Sauerzopf - Ein Leben für die Kunst
28. April – 12. November 2017 

Mit Prof. Eduard Sauerzopf ist 2011 eines der erstaunlichsten zeichnerischen Genies der österreichischen Kunstszene gestorben. Das Landesmuseum Burgenland übernahm 2016 eine umfangreiche Schenkung aus seinem Nachlass und zeigt nun ausgewählte Werke daraus. Eduard Sauerzopf galt als „die Seele“ des Künstlerdorfes Neumarkt an der Raab, Chronist, Initiator der Sommerakademie und Gastgeber von Peter Handke, H.C. Artmann, Gerhard Roth, Peter Turrini, Hildegard Joos, Walter Pichler oder Rudolf Schönwald. Die Teilnahme an den Aktivitäten, die Betreuung der Gäste und die Führung der Gästebücher als Dokumentation empfand er als eine Chance, im Geiste der Toleranz seinen Horizont zu erweitern und im Spannungsfeld zwischen Tradition und Erneuerung kreativ zu werden. Petra Werkovits, Kuratorin der Ausstellung und Leiterin des Künstlerdorfes Neumarkt an der Raab war 40 Jahre lang mit Eduard Sauerzopf befreundet. Der Künstler, aber auch der Mensch Eduard Sauerzopf, soll in dieser Ausstellung spürbar und erlebbar werden.

Kuratorin: Petra Werkovits

Öffnungszeiten 2017

10. Jänner - 31. Mai 2017
Di - Sa, 09:00 - 17:00 Uhr
So & Feiertag, 10:00 - 17:00 Uhr


1. Juni - 12. November 2017
Mo - Sa, 9:00 - 17:00 Uhr
So & Feiertag, 10:00 - 17:00 Uhr


13. November - 22. Dezember 2017
Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr
Feiertag, 10:00 - 17:00 Uhr

Information & Kontakt

Landesmuseum Burgenland
Museumgasse 1-5, A-7000 Eisenstadt 
T +43(0)2682/719-4000  
F +43(0)2682/719-4051 
office(at)landesmuseum-burgenland.at 
www.landesmuseum-burgenland.at