Bergkirche Kalvarienberg

Kirchen

Bergkirche Kalvarienberg

Kalvarienberg der Bergkirche

Eng an die Bergkirche angebaut, erhebt sich der berühmte Kalvarienberg.
Er wurde vom Franziskanerlaienbruder Felix Niering nach dem Lanzendorfer Muster erbaut. (1701-1707).


Durch einen künstlich aus Steinen errichteten Berg führen Stiegen und dunkle Gänge an Nischen, Grotten und kleinen Kapellen vorbei, in denen die Leidensgeschichte Christi in szenenhafter Form dargestellt wird.

An der Ostseite befindet sich die Gnadenkapelle mit dem wundertätigen Gnadenbild, das jährlich von vielen Wallfahrern besucht wird. Die Gnadenkapelle selbst bildet bereits einen Bestandteil des Kalvarienbergs. Ursprünglich als Ölbergkapelle erbaut, wurde sie nach der Überführung der Gnadenstatue von Großhöflein zur Gnadenkapelle.