Spitalskirche

Kirchen

Evangelische Kirche

Evangelische Kirche

Das Leben der evangelischen Christen war eng mit der wechselvollen Geschichte des westungarischen Raumes verbunden. Eine zum Teil freiere Entfaltung des Glaubens wurde ermöglicht und sogar der Bau eigener Gotteshäuser wurde zugelassen. 

Für die Initativen zur Gründung einer Gemeinde in Eisenstadt sind der Theologe und Schuldirektor Karl Király und der Rechtsanwalt Matthias Laschober zu nennen.

Erst 1924 konnte der erste Superintendent des Burgenlandes bestellt werden. 1935 wurde die Eisenstädter evangelische Kirche im Ensemble mit dem Pfarrhaus in der St. Rochus Straße erbaut und feierte 2010 ihr 75 jähriges Bestehen.

Seit 1956 ist Eisenstadt Sitz der Superintendentur.