Schloss Esterházy Ausstellungen

Sehenswert

Schloss Esterházy Ausstellungen

Dauer- & Sonderausstellungen

 

Schlossführung

Besuchen Sie das Appartment der Fürstin, die Schlosskapelle und den berühmten Haydnsaal.

Die Schlossführung zeigt die prunkvollen Lebensräume der Fürstengattinnen Esterházy und gewährt Einblicke in Lebenswelten und Biografien von drei charismatischen Frauen: Maria Josefa Hermenegilda – geborene Prinzessin Liechtenstein und passionierte Förderin von Joseph Haydn, Maria Theresia– geb. Prinzessin von Thurn und Taxis und umschwärmte Schönheit des Wiener Kongresses und Lady Sarah Child-Villiers.

Begegnen Sie Persönlichkeiten aus der Vergangenheit und berührend-faszinierenden Geschichten von Liebe, Eheglück und Turbulenzen im Führungsteil "Das Appartment der Fürstin"

Weitere Highlights dieser Tour sind die Schlosskapelle und der für seine Akustik weltberühmte Haydnsaal.

Thurn und Taxis 800px © Esterházy/Roland Wimmer Haydnsaal © Esterházy/Wolfgang R. Fuerst

Haydnticket

Das Haydn-Ticket umschließt zwei Ausstellungen und erzählt eindrucksvoll-lebendig die Geschichte des Musikgenies Joseph Haydns und die Musikpflege, Festkultur und Lebensart der Familie Esterházy.

Über 40 Jahre stand Joseph Haydn als Hofkapellmeister und Komponist im Dienst der Fürsten Esterházy. Der berühmte Maestro, „Erfinder des Streichquartetts“
und „Virtuose des Ensembles“, schuf für sie Messen, Opern, Sinfonien, Kammer- und Hausmusik: darunter das legendäre Kaiserquartett, das 1797 erstmals in Eisenstadt erklang.

Haydn explosiv 800px © Esterházy/Roland Wimmer

Das Haydn-Ticket umfasst:

HAYDN EXPLOSIV

Mittels Multimediastationen, Projektinstallationen und exzellenten Exponaten wird das Leben des Musikgenies – von den Anfängen in Eisenstadt zum Starruhm in London bis hinzum späten Schaffen – ebenso greifbar, wie Haydns Wirkung als Komponist – damals bis heute: Private und berufliche Dokumente des Maestros werden präsentiert, aber auch Originalinstrumente wie der Hammerflügel seiner Förderin Fürstin Maria Josefa Hermenegilde.

 

 

Glanzlichter des Schlosses Esterházy

Glanzlichter © Esterházy/Roland WimmerBei diesem einzigartigen Rundgang werden erlesene Objekte der hauseigenen Sammlung präsentiert und ein sinnlicher Zugang zu fürstlicher Festkultur und Lebensart geboten. Zusehen sind u.a. das Esterházy Majoratssilber – das weltweit größte erhaltene Empire Tafelsilber-Ensemble, hergestellt in der Wiener Silbermanufaktur Würth – und den letztenerhaltenen Konsoltisch der Werkstätte G. Briati (Venedig).

Darüber hinaus liefert die Ausstellung reizvolle Einblicke in die Baustruktur des Schlosses. In einigen Bereichen wurde die historische Wand- und Bodengestaltung freigelegt: Die
Raumarchäologie zeigt die vielen Schichten der  300-jährigen Geschichte.

Im Rahmen des Haydn-Tickets kann auch der Haydnsaal besichtigt werden.

 

Melinda Esterházy - Das Leben hat mir viel geschenkt

Melinda Esterházy

Die Ausstellung über Fürstin Melinda Esterházy zeigt die Stationen des Lebens einer außergewöhnlichen Frau. Als bürgerliches Mädchen beginnt Melinda Ottrubay zu tanzen, feiert eine unvergleichliche Karriere am Budapester Opernhaus und heiratet schließlich Fürst Paul V. Esterházy.

Als Besucher erleben Sie Melinda Esterházy unmittelbar und authentisch nicht nur an der Oper, sondern auch von ihrer privaten Seite. Es bieten sich Einblicke in ein Leben voller Höhen und Tiefen, in eine ehrgeizige Karriere und in ein privates Leben abseits der Bühne. Jenseits der Inszenierung einer „Märchenfigur“ lernen Sie eine starke Persönlichkeit kennen, die mit ihren Aufgaben wächst.

Raum für Raum durchschreiten Sie die Phasen des Lebens von Melinda Ottrubay wie in einem Opernstück. Die Nähe zur Protagonistin ist zu Beginn – als Elevin und Primaballerina Assoluta – genauso gegeben wie zur späteren Fürstin Esterházy. Die Ausstellung leitet in fünf Akten durch das Leben des letzten Fürstenpaares Melinda und Paul V. Esterházy.

Konzertreihe classic. Esterházy

Das Jahr 2017 markiert einen Wendepunkt in der musikalischen Geschichte des Schlosses Esterházy. Ab Jänner wird im Haydnsaal mit der Haydn Philharmonie wieder ein Orchester zu Hause sein.

2017 markiert einen Wendepunkt in der musikalischen Geschichte des Schlosses Esterházy, denn ab Jänner wird, wie zu Haydns Zeiten, wieder im Haydnsaal ein Orchester zu Hause sein, nämlich die schon seit 30 Jahren in der Region beheimatete Haydn Philharmonie.

Unter seinem jungen wie schon weltbekannten künstlerischen Leiter Nicolas Altstaedt will das Orchester das Repertoire der musikalischen Glanzzeit des Schlosses Esterházy in höchster Qualität präsentieren. Diese neue Orchesterresidenz beginnt mit der „Schöpfung“ von Haydn im Jänner 2017. Nach der Winterpause erwarten wir die schon eng mit dem Schloss Esterházy verbundene Sopranistin Marlis Petersen wieder.

Mit Mozart und Haydn lädt sodann Nicolas Altstaedt zum Muttertag im Mai, bevor das Chamber Orchestra of Europe gemeinsam mit dem Pianisten Piotr Anderszewski den reizvollen Kontrast der Musik Osteuropas mit der von von Mozart und Beethoven sucht.
Das Rolston Quartet, die diesjährigen Gewinner des Internationalen Streichquartettwettbewerbs in Banff, Kanada, werden in Eisenstadt und damit erstmals in Europa vorgestellt.

Im Juni beginnt eine weitere internationale Kooperation: in Zukunft senden die Berliner Philharmoniker einmal jährlich ihre Absolventen der Karajan-Akademie ins Schloss Esterházy, um hier 2017 unter Ton Koopman zu spielen. Im Sommer dann erwarten Sie wieder die beliebten Picknickkonzerte: Im Juli bietet der türkische Pianist Fazil Say mit der Camerata Salzburg ein Programm voller klanglich-orientalischer Überraschungen, während die Klarinettistin Sharon Kam im August den Sprung über den großen Teich bis zu Musik von George Gershwin unternimmt.

Das von Esterházy geförderte Pannonische Jugendorchester und die Weihnachtsgala mit Ferry Janoska runden das Programm ab, mit dem die Künstler und ihr Publikum verbunden werden sollen.

 Andreas Richter
Künstlerischer Leiter classic.Esterhazy

 

Sommer-Matineen

6. Juli bis 25. August 2017
Jeden DO + FR, 11:00 - 12:00 Uhr

Die Sommer-Matineen im Schloss Esterházy bieten die Möglichkeit, die Musik Joseph Haydns am Originalschauplatz seines Schaffens zu erleben – lebte und wirkte der große Komponist doch über vier Jahrzehnte am Hof der Esterházy. Viele seiner Werke wurden hier aufgeführt und noch heute erschließt sich den Besuchern die besondere Atmosphäre dieses historischen Ortes.

Im Rahmen von 50-minütigen moderierten Matinee-Konzerten können die Besucher den klassischen Musikgenuss in einem der schönsten und akustisch besten Konzertsäle der Welt, dem berühmten Haydnsaal des Schlosses Esterházy, erleben. Woche für Woche am Donnerstag beweist das fünfköpfige Ensemble joseph Haydn brass wie vielfältig ein Blechbläserensemble klingen kann.

Kostenloser Eintritt mit der Neusiedler See Card!

Öffnungszeiten 2017

1. Jänner - 31. März
Freitag - Sonntag sowie feiertags 10.00 bis 17.00 Uhr

1. April - 30. April
täglich 10.00 - 17.00 Uhr

1. Mai - 30. September
täglich 10.00 - 18.00 Uhr

1. Oktober  - 3. November
täglich 10.00 - 17.00 Uhr

4. November - 31. Dezember
Freitag - Sonntag sowie feiertags 10.00 bis 17.00 Uhr

Deutsche Führungen:
1. April - 3. November: täglich zu jeder vollen Stunde
1. Jänner - 31. März & 4. November - 31. Dezember: Freitag - Sonntag sowie feiertags um 10.00, 12.00, 14.00, 16.00 Uhr

Führungen für Gruppen sind bei Voranmeldung auch außerhalb unserer regulären Öffnungszeiten möglich.

Kontakt und Informationen

Ticketshop Esterházy
Esterházyplatz 5
A-7000 Eisenstadt
T+43(0)2682/638 54 - 12
Email ausstellung(at)esterhazy.at
www.esterhazy.at