Schloss Esterházy Ausstellungen

Sehenswert

Schloss Esterházy Ausstellungen

Dauer- & Sonderausstellungen

 

Schlossführung

Besuchen Sie das Appartment der Fürstin, die Schlosskapelle und den berühmten Haydnsaal.

Die Schlossführung zeigt die prunkvollen Lebensräume der Fürstengattinnen Esterházy und gewährt Einblicke in Lebenswelten und Biografien von drei charismatischen Frauen: Maria Josefa Hermenegilda – geborene Prinzessin Liechtenstein und passionierte Förderin von Joseph Haydn, Maria Theresia– geb. Prinzessin von Thurn und Taxis und umschwärmte Schönheit des Wiener Kongresses und Lady Sarah Child-Villiers.

Begegnen Sie Persönlichkeiten aus der Vergangenheit und berührend-faszinierenden Geschichten von Liebe, Eheglück und Turbulenzen im Führungsteil "Das Appartment der Fürstin"

Weitere Highlights dieser Tour sind die Schlosskapelle und der für seine Akustik weltberühmte Haydnsaal.

Thurn und Taxis 800px © Esterházy/Roland Wimmer Haydnsaal © Esterházy/Wolfgang R. Fuerst

Haydnticket

Das Haydn-Ticket umschließt zwei Ausstellungen und erzählt eindrucksvoll-lebendig die Geschichte des Musikgenies Joseph Haydns und die Musikpflege, Festkultur und Lebensart der Familie Esterházy.

Über 40 Jahre stand Joseph Haydn als Hofkapellmeister und Komponist im Dienst der Fürsten Esterházy. Der berühmte Maestro, „Erfinder des Streichquartetts“
und „Virtuose des Ensembles“, schuf für sie Messen, Opern, Sinfonien, Kammer- und Hausmusik: darunter das legendäre Kaiserquartett, das 1797 erstmals in Eisenstadt erklang.

Haydn explosiv 800px © Esterházy/Roland Wimmer

Das Haydn-Ticket umfasst:

HAYDN EXPLOSIV

Mittels Multimediastationen, Projektinstallationen und exzellenten Exponaten wird das Leben des Musikgenies – von den Anfängen in Eisenstadt zum Starruhm in London bis hinzum späten Schaffen – ebenso greifbar, wie Haydns Wirkung als Komponist – damals bis heute: Private und berufliche Dokumente des Maestros werden präsentiert, aber auch Originalinstrumente wie der Hammerflügel seiner Förderin Fürstin Maria Josefa Hermenegilde.

 

 

Glanzlichter des Schlosses Esterházy

Glanzlichter © Esterházy/Roland WimmerBei diesem einzigartigen Rundgang werden erlesene Objekte der hauseigenen Sammlung präsentiert und ein sinnlicher Zugang zu fürstlicher Festkultur und Lebensart geboten. Zusehen sind u.a. das Esterházy Majoratssilber – das weltweit größte erhaltene Empire Tafelsilber-Ensemble, hergestellt in der Wiener Silbermanufaktur Würth – und den letztenerhaltenen Konsoltisch der Werkstätte G. Briati (Venedig).

Darüber hinaus liefert die Ausstellung reizvolle Einblicke in die Baustruktur des Schlosses. In einigen Bereichen wurde die historische Wand- und Bodengestaltung freigelegt: Die
Raumarchäologie zeigt die vielen Schichten der  300-jährigen Geschichte.

Im Rahmen des Haydn-Tickets kann auch der Haydnsaal besichtigt werden.

 

Melinda Esterházy - Das Leben hat mir viel geschenkt

Melinda Esterházy

Die Ausstellung über Fürstin Melinda Esterházy zeigt die Stationen des Lebens einer außergewöhnlichen Frau. Als bürgerliches Mädchen beginnt Melinda Ottrubay zu tanzen, feiert eine unvergleichliche Karriere am Budapester Opernhaus und heiratet schließlich Fürst Paul V. Esterházy.

Als Besucher erleben Sie Melinda Esterházy unmittelbar und authentisch nicht nur an der Oper, sondern auch von ihrer privaten Seite. Es bieten sich Einblicke in ein Leben voller Höhen und Tiefen, in eine ehrgeizige Karriere und in ein privates Leben abseits der Bühne. Jenseits der Inszenierung einer „Märchenfigur“ lernen Sie eine starke Persönlichkeit kennen, die mit ihren Aufgaben wächst.

Raum für Raum durchschreiten Sie die Phasen des Lebens von Melinda Ottrubay wie in einem Opernstück. Die Nähe zur Protagonistin ist zu Beginn – als Elevin und Primaballerina Assoluta – genauso gegeben wie zur späteren Fürstin Esterházy. Die Ausstellung leitet in fünf Akten durch das Leben des letzten Fürstenpaares Melinda und Paul V. Esterházy.

Konzertreihe classic. Esterházy

Nach dem großen Erfolg des Konzerts zum Jahresbeginn 2017 mit Haydns „Die Schöpfung“ wendet sich die Konzertreihe classic.Esterhazy, die unter der künstlerischen Leitung von Andreas Richter steht, 2018 dem zweiten großen Oratorium Joseph Haydns, den „Jahreszeiten“, zu. Unter dem Dirigenten Nicolas Altstaedt und mit herausragenden Solisten ist die Haydn Philharmonie, das Residenzorchester des Schlosses Esterházy, der zentrale Pfeiler im Jahresprogramm classic.Esterhazy 2018. 2018 wird monatlich mindestens ein Konzert im Schloss Esterházy stattfinden. Damit werden die optisch und akustisch einmaligen historischen Säle - Haydnsaal und Empiresaal - ganzjährig bespielt.

Zum ersten Mal spielt das Budapest Festival Orchestra in der Konzertreihe classic.Esterhazy. Zusammen mit weiteren Ensembles und Künstlern aus Ungarn wird damit ein Zeichen der engen kulturellen Verbundenheit mit dem künstlerischen Schaffen des Nachbarlands gesetzt. International bekannte Künstler wie Marc Minkowski, Sir Roger Norrington, Avi Avital, Marlis Petersen und András Schiff bringen nicht nur großartige Musik, sondern auch eine internationale Ausstrahlung nach Eisenstadt. Ensembles aus Ungarn, Italien und Deutschland spielen Programme, die Joseph Haydns Musik in jeweils unterschiedliche Kontexte stellen.

Das populäre Format der Picknickkonzerte wird im Juli und August gespielt. Das Muttertagskonzert und Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche runden das Angebot für Musikbegeisterte ab. Aufsehen erregende Streichquartette, wie das Quatuor Arod aus Frankreich treten im Schloss auf, die als Gewinner des 1. Preises des ARD Musikpreises 2016 die hochkarätig besetzte Jury und die Zuschauer mit überraschend frischen, unkonventionellen, mitreißenden Interpretationen begeisterten. Das Publikum von classic.Esterhazy darf gespannt sein, welche neuen Pfade sie bei ihrem Debüt im Empiresaal im Februar betreten.

Zum 100. Geburtstags des Komponisten Gottfried von Einem (1918-1996) zeigt classic.Esterhazy in Kooperation mit dem MuTh und den Wiener Sängerknaben die „grüne“ Oper „Tulifant“ von Lotte Ingrisch (Libretto) und Gottfried von Einem: Prinzessin Smaragda, die Erde, wird vom Wüsterich im Namen des Fortschritts brutal ausgebeutet. Nur ein Kind kann sie erlösen, Smaragdas Sohn Fridolin – wenn es ihm gelingt, seinen Vater Tulifant zu finden. Zwei Helfer hat er: den verschnupften Drachen Müff Müff und die Katze Pelzchen. Wie Fridolin das schafft und wie er zum neuen Tulifanten wird, kann man im Schloss Esterházy erleben. Nach der Erfolgsproduktion „Die Schneekönigin“ 2015 und 2016, die unter der künstlerischen Schirmherrschaft von Weltstar Anna Netrebko stand, kommt 2018 eine weitere großartige Oper für Kinder in den Haydnsaal des Schlosses Esterházy.

Ein weiterer Höhepunkt des Sommers ist die halbszenische Aufführung von „Figaros Hochzeit“ von Wolfgang A. Mozart: Haydn hatte 1790 die Oper seines Freundes Mozart in Wien gesehen und hatte Pläne, diese selbst am Hofe der Esterházy aufzuführen. Der renommierte Dirigent und Meister der historischen Aufführungspraxis René Jacobs, das Freiburger Barockorchester, eines der besten Kammerorchester der Welt sowie eine internationale Sängerbesetzung werden am 13. und 14. Juli im Haydnsaal des Schlosses Esterházy für einen besonderen künstlerischen Genuss sorgen.

Die außerordentliche Programmatik der Konzerte sowie die musikalische Qualität der Künstler und Ensembles verwandeln Eisenstadt und das Schloss Esterházy wieder in einen wundervollen Ort der Begegnung zwischen Künstlern und Publikum.

Öffnungszeiten 2018

1.Jänner - 22. März
Freitag – Sonntag sowie feiertags 10:00 – 17:00 Uhr

23. März – 30. April
täglich 10:00 – 17:00 Uhr

1. Mai – 30. September
täglich 10:00 – 18:00 Uhr

1. Oktober – 4. November
täglich 10:00 – 17:00 Uhr

5. November – 31. Dezember
Freitag – Sonntag sowie feiertags 10:00 – 17:00 Uhr

Kontakt und Informationen

Ticketshop Esterházy
Schloss Esterházy
Esterházyplatz
A-7000 Eisenstadt
T +43 2682 63004 7600
konzert@esterhazy.at
 
Anfragen zu Tickets, Führungen, etc. richten Sie bitte an:
ausstellung@esterhazy.at